Kranichmotiv auf einer Papiertapete in Schloss Favorite Rastatt

Aus Keramik, Stuckmarmor oder Halbedelsteinen

Tiermotive im Schloss

Augen auf! Eine ganze Fülle von Tieren versteckt sich in Schloss Favorite, das auch als Jagdschloss diente. Was an Wänden, Decken und Böden fliegt und kriecht, sind aber nicht nur Wildtiere, die man jagte. Auch Insekten und exotische Vögel sind dabei.

Eidechsenmotiv aus dem Scagliola-Boden im Florentiner Kabinett von Schloss Favorite Rastatt

Eidechsenmotiv im Florentiner Kabinett.

Tiere im Boden

Die aufwendig gestalteten Böden aus Scagliola, dem Stuckmarmor mit Einlegarbeiten, gehören zu den Besonderheiten von Schloss Favorite. Zwischen den spätbarocken Ornamenten der polierten Gipsoberflächen sind immer wieder kleine Tiere zu sehen. Allen voran: der Papagei. Im Boden des Florentiner Kabinetts, dem kostbarsten Raum des Schlosses, tummelt sich aber noch mehr – zum Beispiel eine Maus, verschiedene Insekten und eine Eidechse.

Papagei im Florentiner Kabinett von Schloss Favorite Rastatt

Papagei im Florentiner Kabinett.

Exotische Vögel

An den Wänden des Florentiner Kabinetts befinden sich die kunstvollen Pietra-Dura-Tafeln, Meistwerke der Steinschneidekunst. Auch auf ihnen kann man Papageien – und einheimische Vögel – entdecken. Im Zuge der zeitgenössischen Chinamode, die im Schloss auf Schritt und Tritt zu finden ist, liebte man die bunten Vögel ganz besonders. Auf original asiatischen und asiatisch inspirierten Tapeten, Wandbehängen und Möbeln sind aber auch Kraniche, Hähne und Greifvögel zu finden.

Keilerkopf aus Keramik in der Fayence-Sammlung von Schloss Favorite

Keilerkopf aus Keramik in der Fayence-Sammlung.

Tiere aus Keramik

Plastische Papageien, Figuren aus der Manufaktur Höchst, sitzen in Vitrinen in der Fayencesammlung im Erdgeschoss. Dort sind auch die berühmten „Schaugerichte“ zu finden, Terrinen in Gemüse- und Tierform. Sie stellen dar, was bei Jagdgesellschaften auf dem Speiseplan stand: Enten, eine Schnepfe, einen Auerhahn und einen Truthahn, einen großen Keilerkopf auf einer Platte und eine Schildkröte. Und nicht zuletzt: Auch auf den zahllosen blau-weißen Fliesen sind Tiere versammelt – in der Sala Terrena, an den Treppenstufen und den Kaminen.

Staunende Kinder im Chinesischem Zimmer von Schloss Favorite vor einer Vogeltapete

Viele Tiere gibt es im Schloss zu entdecken.

Auch interessant

Dossier: Steinschneidekunst

Versenden
Drucken